Rap in Deutschland im Jahr 2010 und “Kein Happy End” in Sicht.

Zusammen mit den Produzenten Snowgoons, MecsTreem, Sicknature (produzierte für u.a. La Coka Nostra & Ill Bill), Mortis One und Sneezy (Hammer & Zirkel) entstand ein brachialer Soundteppich aus Samplebeats, Scratches und politischen, gesellschaftskritischen Texten. Morlockk Dilemma, Sabac Red (Nonphixion), Kamp, Amaris, Mortis One und Conny Walker auf der Featureliste runden das Gesamtbild perfekt ab!

Kein Happy End ist ein Hip Hop Album ohne jugendliches Gepose und falsche Ghettoromantik – einfach nur das echte Leben.

Wenn sie dann an der Seite von Kamp kunstvoll ihre Ex-Freundinnen beleidigen oder zusammen mit Morlockk Dilemma über die “Glühbirnengesellschaft” philosophieren, dann changieren diese Stücke grundsympathisch zwischen Stammtisch und Clubtresen, zwischen Sozialamt und Agentur-Freelancertum, zwischen Jägermeister und Designerdrogen – und sind damit am Ende vielleicht näher am Zeitgeist, als es jedes Ke$ha-Album je sein wird.
JUICE MAGAZIN Juni 2010

*